Iterationen und Sprints

Der Einsatz von Iterationen in der agilen Softwareentwicklung

In der agilen Softwareentwicklung werden Iterationen eingesetzt, um eine am Beginn der Iteration festgelegte Menge an Stories zu bewältigen. Iterationen werden oftmals als Sprints bezeichnet und deren Dauer ist Abhängig von der Team-Größe, der Komplexität der Aufgaben und der Firmenkultur. Häufig sind Sprints 2 bis 4 Wochen lang, bei kleineren Projekten ist eine Sprint-Dauer von 1 Woche üblich.

Ein Sprint dauert üblicherweise 2 Wochen

Ein Sprint beginnt mit einem Planungsmeeting, dem sog. Sprint Planning. Dieses Meeting kann unterteilt werden in Sprint Planning 1 und Sprint Planning 2. Die Stories, die in diesen Meetings besprochen werden, stammen aus dem Backlog und werden vom Product Owner präsentiert. Dieser beantwortet Fragen und nennt weitere Anforderungen. Für den eigentlichen Inhalt eines Sprints ist das Team verantwortlich.

Die folgende Abbildung zeigt den üblichen Verlauf eines Sprints:
Sprint-Zyklus-300x100

Während des Sprints findet ein tägliches Meeting statt (das sog. Daily Scrum), in dem die aktuellen Fortschritte, aufgetretene Probleme und die Pläne des aktuellen Tages besprochen werden. Am Ende eines Sprints erfolgt eine Präsentation des Erreichten (Sprint Review) und eine Retrospektive (Sprint Retrospective) wird durchgeführt. Das Ziel eines jeden Sprints ist es, einen Teil des Gesamtprojektes ausliefern zu können, um möglichst frühzeitig Feedback einholen zu können.

Das Ziel sollte sein, am Ende etwas liefern zu können

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*