Agile Innovations in Gießen (2)

Es wurde gebastelt, gemalt, gebaut und geprobt. Am Ende wurde ein Prototyp der Campus-Erweiterung gebaut. Dazu wurden Story Maps für das Planen der Sprints eingesetzt und eine Priorität anhand des höchsten Kundennutzen hat stattgefunden.

Fluchtweg (vorne), Gebäudeplanung (Mitte) und die ersten Gebäude sowie Fahrzeuge.
Selbst an Professoren wurde gedacht.
Für den Campus wurden E-Fahrzeuge inkl. Ladestation vorgesehen.
Jedes Team hatte seine eigene Story Map und die Planung fand für zwei Sprints statt.

Wir dürfen gespannt sein, wie es mit der geplanten Erweiterung weitergeht. Vielleicht wird eine neue Baugruppe auf einen alternativen Vorschlag kommen? ;-)

Seite 1 | Seite 2

Eine Antwort auf „Agile Innovations in Gießen (2)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*