Home » Blog » Wie starte ich ein Projekt?

Wie starte ich ein Projekt?

Wie starte ich ein agiles Projekt? Nun, wenn bereits klar ist, dass ein Projekt gestartet werden soll, ist bereits ein wesentlicher Teil getan. Nun stellt sich die Frage, wie es weitergeht. Angenommen das Projekt wird mit Hilfe von Scrum umgesetzt. Wie entsteht nun das Product Backlog? Ab wann ist der Product Owner in das Projekt involviert?

Erst der Rahmen, dann das Bild

Projekte organisieren

Wenn das Projekt gestartet werden soll, müssen grundlegende und richtungsweisende Dinge geklärt werden. Wer muss alles in das Projekt eingebunden werden, also wer sind die Stakeholder?

Welche Ziele verfolgt das Projekt? Welche Ziele sollen eben nicht damit erreicht werden?

Welchen Nutzen hat das Projekt für das Unternehmen oder für den Kunden, der es in Auftrag gegeben hat?

Wer wird am Ende der Anwender sein? Für wen wird es gemacht, also wer gehört alles zur Zielgruppe?

Diese und noch weitere Fragen müssen geklärt worden sein, bevor das Projekt überhaupt gestartet werden kann. Es bietet sich an, eine gleichbleibende Projektstruktur über alle Projekte des Unternehmens hinweg aufzubauen. Das kann in Form eines Project Inceptions, eines Anforderungstableus oder einer Projekt-Checkliste erfolgen.

Von der Idee ins Backlog

Wenn der Rahmen definiert worden ist, kann das Aufnahmen der Anforderungen beginnen. Dabei wird im agilen Umfeld kein Pflichtenheft erstellt, in dem bereits alles fertig ausformuliert worden ist. Dennoch muss auch im agilen Umfeld bereits ein grober Rahmen abgesteckt werden, aus dem sich das initiale Backlog befüllen lässt.

Die Anforderungen werden durch den Product Owner (gerne mit Unterstützung) aufgenommen und erfasst. Hierzu kann er zum Beispiel Epics verwenden oder die Anforderungen in Textform beispielsweise in Confluence erfassen.

Wenn die groben Anforderungen abgesteckt worden sind, dann können die ersten User Stories daraus generiert werden. Der Product Owner wird nun versuchen das Product Backlog so aufzubauen, dass die User Stories für die nächsten 2 bis 3 Sprints bereits im Product Backlog verfügbar sind.


Wir helfen Ihnen einen reibungslosen Projektstart hinzulegen, ohne dass sich die Stakeholder abgehängt fühlen. Dazu bieten wir Ihnen ein kostenloses Strategiegespräch an, um die weiteren Schritte zu besprechen.

Achtung: das ist nichts für jeden!

  • Sie müssen Geschäftsführer oder Führungskraft in einem erfolgreichen Unternehmen in Ihrer Branche mit 20 bis 400 Mitarbeitern sein. Wir arbeiten ausschließlich mit Unternehmen zusammen.
  • Sie müssen voll hinter Ihrem Unternehmen stehen und es voranbringen wollen. Dabei wollen Sie sich nicht mit Problemen herumschlagen, die andere bereits gelöst haben.
  • Sie müssen offen dafür sein, Ihren Mitarbeitern Verantwortung zu übertragen und sich so mehr auf Ihr Business konzentrieren zu können.
  • Sie müssen komfortabel mit dem Gedanken sein, etwas zu tun, was nötig ist, um Ihr Unternehmen zukunftssicher aufzustellen.
  • Sie müssen wöchentlich ausreichend Zeit für Coachings und Umsetzung investieren können.
  • Sie müssen noch eine selbstverständliche Eigenschaft mitbringen – Sie müssen zukunftsorientiert und professionell sein.

Wenn Sie sich darin erkennen, klicken Sie jetzt auf den Button.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*