Home » Blog » Führungskräfte stärken

Führungskräfte stärken

Führungskräfte im digitalen Zeitalter müssen gestärkt werden

Die soziale Kompetenz einer Führungskraft wird immer wichtiger. Ist sie nicht genug ausgebildet, kostet sie dem Unternehmen mehr als nur Geld: niedrige Team-Motivation, hohe Fluktuationsrate, nicht wahrgenommenes Mitarbeiter-Potential, schlecht umgesetzte Prozesse uvm.

Führungskräfte sind heutzutage an vielen Fronten gefordert: bestehende Prozesse gilt es stets zu hinterfragen und zu digitalisieren, „Trends“ wie New Work oder agile Arbeitsweisen halten Einzug in Unternehmen, Mitarbeiter wollen mehr Verantwortung übernehmen und mitentscheiden können. Auch auf sozialer Ebene sind Führungskräfte mehr denn je gefordert: sie rücken ins zweite Glied und werden zum Servant Leader.

Was muss eine Führungskraft heute alles beherrschen?

Eine gute Führungskraft weiß um ihre Stärken und Schwächen. Sie lässt den Mitarbeitern Freiräume, gibt aber konkrete Visionen vor und erarbeitet zusammen mit den Mitarbeitern die Ziele.

Durch die Digitalisierung und auch durch den Einzug agiler Arbeitsweisen, muss eine gute Führungskraft zudem einen gut gefüllten Werkzeugkasten haben. Dabei muss die Führungskraft genau abwägen könne, wann welche Methode Sinn ergibt und auch auf Expertenmeinungen hören können.

Zu guter Letzt ist eine ausgeprägte Fehlerkultur notwendig. Nicht nur die Mitarbeiter dürfen (bzw. sollen hin und wieder sogar) Fehler machen, um daran zu wachsen. Auch eine gute Führungskraft darf Fehler machen – das wichtige dabei ist, dass die Führungskraft Fehler eingesteht und sie zum Anlass des eigenen Lernens nimmt.


Möchten Sie Ihre Führungskräfte stärken und Ihren Mitarbeitern dadurch zu mehr Verantwortung verhelfen, ohne dass das Geschäft darunter leidet?

Achtung: das ist nichts für jeden!

  • Sie müssen Geschäftsführer oder Führungskraft in einem erfolgreichen Unternehmen in Ihrer Branche mit 20 bis 400 Mitarbeitern sein. Wir arbeiten ausschließlich mit Unternehmen zusammen.
  • Sie müssen voll hinter Ihrem Unternehmen stehen und es voranbringen wollen. Dabei wollen Sie sich nicht mit Problemen herumschlagen, die andere bereits gelöst haben.
  • Sie müssen offen dafür sein, Ihren Mitarbeitern Verantwortung zu übertragen und sich so mehr auf Ihr Business konzentrieren zu können.
  • Sie müssen komfortabel mit dem Gedanken sein, etwas zu tun, was nötig ist, um Ihr Unternehmen zukunftssicher aufzustellen.
  • Sie müssen wöchentlich ausreichend Zeit für Coachings und Umsetzung investieren können.
  • Sie müssen noch eine selbstverständliche Eigenschaft mitbringen – Sie müssen zukunftsorientiert und professionell sein.

Wenn Sie sich darin erkennen, klicken Sie jetzt auf den Button.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*